Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Ernährung
Einfluss von Frühstück in der Schule

Der Einfluss einer regelmäßigen Frühstücksmahlzeit ist gut belegt und deutet sich auch in den ersten Ergebnissen einer aktuellen Evaluationsstudie der Uni-Hohenheim zur Praxis von Frühstücks-Clubs ab.

Danach bemerken Lehrkräfte einen positiven Unterschied bei teilnehmenden Schülern in Bezug auf Pünktlichkeit, Aufnahmefähigkeit, Leistungsvermögen, Noten, Verhalten und Motivation. Das Projekt der Deutschen Schulsportstiftung (mit Unterstützung von KELLOGG) will Kindern, die aus welchen Gründen auch immer - zu Hause nichts erhalten, konkret zu einem Frühstück verhelfen. Schulen, die vor Unterrichtsbeginn oder in der Pause ein Frühstück anbieten, erhalten auf Antrag eine Anschubfinanzierung.

Die Nordstadtschule Pforzheim ist die erste Schule, die mit dem Prädikat Frühstück-Club plus ausgezeichnet wurde. Insgesamt 17 Schulen haben in Deutschland bisher Frühstück-Clubs eingerichtet.

In der Nordstadtschule Pforzheim werden 4 mal in der Woche zwischen 60 und 70 Frühstücke ausgegeben, Tendenz steigend.
Zusätzlich gibt es Bewegungsangebote und weitere Aktivitäten wie gemeinsame Lieder mit Gitarrenbegleitung.

Thomas Klotz, Schulleiter: "Die positiven Auswirkungen auf den Schultag sind vielfältig: Die Schülerinnen und Schüler kommen pünktlicher in die Schule, die Lernmotivation hat sich gesteigert und auch das Wir-Gefühl."

Quelle: Kelloggs Newsletter Oktober 2010

 

geschrieben von Kellogg am 27.10.2010 um 17:02 Uhr.
 

Frühstücks-Clubs in Schulen bringen positiven Leistungseffekt - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)