Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Ernährung
- aber oft spielen die Eltern nicht mit

Lt. einer Befragung der Initiative "Deutschland - mein Garten" im Auftrag der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. geben 80% der Kinder und Jugendlichen an, gerne Ost und Gemüse zu essen.
Allerdings werden sie dabei zu Hause kaum unterstützt.

Nach der Studie "Raus aufs Land" essen 70% der Kinder nicht täglich selbst zubereitete Speisen aus Obst und Gemüse. Jedes 4. Kind in der Altersgruppe 10-13 Jahre bekommt sogar nur an 1-2 Tagen in der Woche etwas Selbstgekochtes.

Weder ordentliches Frühstück noch gesunder Pausensnack sind für die Jugendlichen selbstverständlich. 25% der Befragten essen in der Schulpause Süßigkeiten oder nichts, bei den 18-25 jährigen jungen Erwachsenen sind das sogar mehr als 30%.

Das Wissen über Obst und Gemüse beziehen mehr als ein Viertel der Jugendlichen aus dem Internet, nur der Hälfte der Befragten wird gesunde Ernährung in der Schule vermittelt.

Ein Viertel der 10-17 Jährigen haben noch nie Kürbis oder Mirabellen gegessen, immerhin jedes 10. Kind glaubt, dass Erdbeeren unter der Erde wachsen.

Die Spitzenreiter in der Beliebtheit sind:
Beim Obst Erdbeeren, Äpfel und Himberen,
beim Gemüse Gurken, Tomaten und Möhren.

Quelle: Fruchthandel 38/2014

geschrieben von JMH am 20.09.2014 um 17:08 Uhr.
 

Kinder wollen sich gesund ernähren - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)