Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Lebensmittelindustrie
Information Resources Nürnberg dokumentiert die Entwicklung der einzelnen Vertriebsschienen und den Strukturwandel im Handel mit Verbrauchsgütern.

Der Konzentrationsprozess und der Verdrängungswettbewerb im deutschen Lebensmitteleinzelhandel gehen unvermindert weiter. Die Anzahl der LEH-Verkaufsstellen ging im Jahr 2004 erneut um 2.500 Outlets zurück. In einem insgesamt stabilen Markt konnten sich die Discounter und die Drogeriemärkte positiv in Szene setzen.

Information Resources Nürnberg dokumentiert in den soeben erschienenen Grundgesamtheiten Deutschland 2005 die Entwicklung der einzelnen Vertriebsschienen und den Strukturwandel im Handel mit Verbrauchsgütern.

Die rund 80 Seiten umfassende Broschüre im Postkartenformat enthält Charts und Textinformationen beispielsweise zum Lebensmitteleinzelhandel (nach Regionen, Geschäftstypen, Verkaufsflächen, Key Account Gruppierungen), zum Drogeriefachhandel und weiteren relevanten Absatzmittlern, wie z.B. Getränkeabholmärkten, Parfümerien, Pet-Shops, Tankstellen usw.

Das gedruckte Heft ist ab Mitte Juli erhältlich. Für jeden Besteller aus Industrie, Handel, Forschung und Medien sind zwei Exemplare kostenfrei.


Die Schwerpunkte des aktuellen T.d.M. sind:

IRI Grundgesamtheiten Deutschland 2005 - mit Bestellcoupon

Märkte im 1. Tertial 2005
- Alkoholfreie Getränke: Kalte Dusche für Erfrischungen
- Bier: Vereinzelt "goldige" Zeiten
- Spirituosen: Hochprozentig zuverlässig
- Chilled Food: Die kühle Frische
- In eigener Sache: IRI baut die Position im weltweiten Information Business kräftig aus

geschrieben von Information Resources Nürnberg am 01.07.2005 um 12:28 Uhr.
 

Konzentrationsprozess im LEH geht weiter - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)