Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Lebensmittelindustrie
Trade Dimensions (Tochterunternehmen Nielsen Company) legt Zahlen vor

Die großen Gewinner im deutschen LEH im Jahr 2011 waren die Edeka, selbständige und Kaufleute Bio-Händler.
Das geht aus der Studie "Top-Firmen des deutschen Lebensmittelhandels" hervor, die TradeDimensions, ein Tochterunternehmen der Nielsen Company, herausgebracht hat.

Generelle Tendenz in 2011 war eine überraschenderweise rel. gute Situation im Handel - trotz Euro und Finanzkrise. Der Gesamtumsatz des deutschen LEH lag bei 231 Mrd EUR (+2,4%), der Food-Umsatz stieg auf 169 Mrd EUR (+3,6%)
Fazit daraus: Die Krise hatte keine Auswirkungen auf das Konsumverhalten der Verbraucher.

Die selbständischen Lebensmittel-Einzelhändler konnten nach 2010 auch in 2011 wieder deutlich zulegen, während die Discounter erstmals seit Jahren leicht rückläufig waren.

Nach absoluten Umsatzzuwächsen liegt Edeka deutlich vorne mit 2,2 Mrd Umsatz-Plus.
Bei den Zuwachsraten sind die Spitzenreiter die Bio-Händler Dennree (17,1% + ) und Alnature (16% +) und der westfälische Groß- und Einzelhändler Lüning (Edeka Minden-Hannover) mit 8,5% +
Ebenfalls überduchschnittlich wuchsen die selbständigen Einzelhändler, die an Edeka und Rewe angeschlossen sind, mit einem Erlös-Plus von 7,5% (auf 29,6 Mrd EUR)

Bei den Gesamt-Marktanteilen liegt Edeka  bei über 20%, Rewe bei 15,6%, die Metro-Gruppe bei 13%
Beim Food-Umsatz liegt Edeka vor Rewe, der Schwarz-Gruppe, Aldi und der Metro-Gruppe

 

geschrieben von JMH am 28.10.2012 um 18:23 Uhr.
 

LEH-Top Firmen 2011 - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)