Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Lebensmittelindustrie
Kommt jetzt der Boom für Lebensmittel Lieferdienste?

Der Lebensmittelhandel derzeit liegt bei einer durchaus `überschaubaren´Größe: 0,6% des gesamten deutschen LM-Einzelhandels werden heute online abgewickelt.

Aber: Für 2015 prognostizert das MaFo Institut Dr.Grieger & Cie ein Wachstum von 44% - auf einen Betrag von ca. 1,5 Milliarden Euro, der dann online umgesetzt wird.

Die Wachstumsraten sind hier also deutlich zweistellig, während der stationäre Handel kaum zulegt.

Hintergrund des `Online-Optimismus´ ist eine Befragung bei 2000 Verbrauchern, von denen 1000 bisher nicht online eingekauft haben. Über 51% dieser Verbraucher können sich vorstellen, dies in 2015 erstmalig zu tun.

Wichtig ist den Befragten vor allem die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten und die Bequemlichkeit des Einkaufs - Tüten schleppen ist out. Zeitersparnis und die bequeme Art des Einkaufs von zuhause sind weitere Gründe für die prognostizierte Zunahme von Online.

Die derzeitigen Marktanteile beim Onlinehandel:
Edeka 14,5%, Rewe 13,2%, Amazon 10,9%

Am liebsten werden Süßwaren, Kaffee, Tee und Getränke eingekauft, frische Lebensmittel eher weniger.
Die Liefergeschwindigkeit ist noch kein entscheidendes Argument: Same-day-delivery erwarten nur 5% der Befragten.

Die Bestellwege:
Rund 2/3 der Käufer bestellen über den heimischen PC, nur ganz wenige über die mobile Website des Anbieters oder über dessen App.
15% der Kunden geben die Aufträge telefonisch durch, fast 12% per email.

 

geschrieben von JMH am 31.10.2014 um 18:36 Uhr.
 

Lebensmitten verstärkt online kaufen ? - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)