Aktuelles aus der Food-Branche und dem Food-Marketing
Mehr-Wert für Ernährungsindustrie, Handel und Dienstleister

Aktuell

Ernährung
Korrelation zwischen Klassenzugehörigkeit und Gewicht

Wie die Apotheken Umschau feststellt, gibt es einen eindeutigen Zusammenhang zwischen sozialem Status und dem Gewicht.

So scheint für Deutschland zu gelten: Fehlt es in den Familien an Bildung und Geld, steigt bei den Kindern das Gewicht.
Der soziale Status hat einen sehr wichtigen Einfluss. Je ungleicher das Einkommen in einer Gesellschaft ist und je größer das Bildungsgefälle, desto übergewichtiger sind die Kinder im Durchschnitt, berichtet die „Apotheken-Umschau“.

So gibt es in den skandinavischen Ländern nur halb so viele übergewichtige Kinder als in Deutschland. In den USA besteht weltweit die größte soziale Ungleichheit – dort leben auch die dicksten Kinder. Der Nachwuchs aus sozial benachteiligten Familien in Deutschland ist dreimal häufiger übergewichtig als jener aus begütertem Haus. Und wenn Kinder an Abnehmprogrammen teilnehmen, dann sind es meistens die aus sozial besser gestellten Familien.

Quelle: Apotheken Umschau

 

Kommentar: Damit bewahrheitet sich auch wieder einmal die Feststellung, die viele Ernährungsberater machen: Die, die es eher "nicht nötig haben", sind für Ernährungsthemen und gesunde Ernährung am aufgeschlossensten.

geschrieben von food-monitor / JMH am 16.06.2011 um 18:03 Uhr.
 

Sozial schwach = dick? - Aktuelles aus der Food-Branche und vom Food-Marketing (Druckansicht)